Mikronährstoffe HCK


Warum brauchen Sie HCK-Mikronährstoffe?

Jeder Mensch ist anders. Das gilt auch für den tatsächlichen Bedarf an Mikronährstoffen

 

 Menschen sind so verschieden wie deren Gewohnheiten und Ihr Bedarf an Mikronährstoffen.
Eine blinde „Gabe” in Form von vorgefertigten Präparaten macht selten Sinn.

 

 

 

Überzüchtung, unreifes Ernten, Transport, Lagerung, Konservierung und schließlich die Zubereitung sorgen für den Verlust der wertvollen Inhaltsstoffe.

 

 

 

 

 Am besten werden Mikronährstoffe aufgenomme, wenn sie - naturgemäß - in pflanzlichen Zellen eingebaut sind.

Man spricht auch vom kolloidalen Zustand.

 

 

 

In einem Löffel alles drin!

• Vitamine
• Mineralstoffe, Spurenelemente
• Aminosäuren, Quasi-Vitamine
• Bioflavonoide, sekundäre Pflanzeninhaltsstoffe
• prebiotische Ballaststoffe



rundum gut versorgt:

• hilft dem Immunsystem
• bei Allergie
• bei Osteoporose
• für Haut, Haare und Nägel
• hilft dem Sportler
• gegen Migräne
• vorbeugend gegen Demenz, Schlaganfall
   und anderen Beschwerden!

Fragen Sie uns!

Warum brauchen Sie HCK-Mikronährstoffe?

Jeder Mensch ist anders. Das gilt auch für den tatsächlichen Bedarf an Mikronährstoffen.
Die HCK-Granulate der Firma Unisan ermöglichen es, individualisierte Mikronährstoffmischungen, die speziell auf den Einzelnen abgestimmt sind, herzustellen, also für Sie ganz persönlich.

HCK-Mikronährstoffe sind ein völlig neuartiges High-Tech-Produkt bestehend aus Vitaminen, Mineralien, Spurenelementen, Aminosäuren, Quasi-Vitaminen, Bioflavonoiden und Ballastoffen, die in ein rein pflanzliches Hydrokolloid eingearbeitet werden.

Die Resorptionseigenschaften kommen denen von Obst und Gemüse am nächsten. Der Mikronährstoffgehalt ist Ihrem notwendigen Bedarf angepasst und exakt aufeinander abgetimmt.

Was zeichnet HCK-Mikronährstoffe aus?

- optimale Verteilungsform im Körper
- hohe Bioverfügbarkeit
- verzögerte Aufnahme über Stunden
- Verhinderung von Antagonismen

Ihren individuellen Bedarf bestimmen wir durch einen ausführlichen Fragebogen oder durch eine Blutanalyse.


Der Fragebogen wird von uns computergestützt ausgewertet.

Hier stimmen Preis, Qualität und Leistung.

Lassen Sie sich von uns Ihren Bedarf ermitteln und persönlich beraten!

Ihr Apotheker
Michael Solbach             

...denn Ihr Gesundheit liegt uns am Herzen.

Für Sie immer vorrätig

Das Team freut sich auf Ihren Besuch in unserer Apotheke!

HCK Mikronährstoffe

News

So mildern Sie Knieschmerzen
So mildern Sie Knieschmerzen

Im Klammergriff der Arthrose?

Kniebeschwerden kommen im vorgerückten Alter oft vor: Jeder 4. über 60 plagt sich damit herum, Frauen trifft es dabei etwas häufiger als Männer. In vielen Fällen stecken Verschleißerscheinungen dahinter – die ärztliche Diagnose heißt „Kniegelenksarthrose“. Dabei schmerzt das Knie zunächst meist nur zu Beginn einer Bewegung oder bei langanhaltender Belastung. Mit der Zeit werden Treppensteigen und Bergabgehen beschwerlich und das Knie fühlt sich nach Ruhephasen steif an. Schließlich schmerzt das Knie auch nachts und in Ruhe, und die Bewegung wird immer schwieriger. In diesen Fällen hilft oft nur noch die Operation, also der Gelenkersatz.   mehr

Muskelschwund im Alter
Muskelschwund im Alter

Sarkopenie lässt sich vorbeugen

Dass die Muskelmasse und damit die Kraft im Alter nachlässt, ist kaum zu verhindern. Jedoch gibt es Möglichkeiten, diesen auch als Sarkopenie bekannten krankhaften Muskelschwund in Grenzen zu halten.   mehr

Deutsche Kinder sozial bedenklich
Deutsche Kinder sozial bedenklich

Generation Rücksichtslos?

Mobbing, Ich-Bezogenheit und fehlendes Mitgefühl sind unter Kindern und Jugendlichen weit verbreitet: Einer aktuellen Studie zufolge hat jedes 5. Kind unter 11 Jahren bedenkliche soziale Defizite, und jedem 3. Jugendlichen fehlt der Gemeinschaftssinn.   mehr

Finger weg vom Bambusbecher?
Finger weg vom Bambusbecher?

Für Mensch und Umwelt schädlich

Mehrwegbecher aus Bambus sind nicht nur schick, sie gelten auch als nachhaltig und umweltschonend. Kaffeetrinker nutzen sie deshalb immer häufiger als Alternative zu Einmalbechern. Doch die Stiftung Warentest äußert jetzt Bedenken.   mehr

Mittelmeerküche bei Nierenkrankheit?
Mittelmeerküche bei Nierenkrankheit?

Blutwerte regelmäßig prüfen lassen

Die Mittelmeerküche gilt als besonders ausgewogen und gesund. Doch wie sieht es bei nierenkranken Menschen aus? Was Experten ihnen raten.   mehr

Alle Neuigkeiten anzeigen

Beratungsclips

Antibiotikumsaft mit Löffel

Antibiotikumsaft mit Löffel

Dieses Video zeigt Ihnen kurz und verständlich, wie Sie einen Antibiotikumsaft mit einem Dosierlöffel richtig einnehmen. Der Clip ist mit Untertiteln in Russisch, Türkisch, Arabisch, Englisch und Deutsch verfügbar.

Wir bieten Ihnen viele unterschiedliche Beratungsclips zu erklärungsbedürftigen Medikamenten an. Klicken Sie einmal rein!

Rathaus-Apotheke
Inhaber Michael Solbach
Telefon 02631/7 19 30
E-Mail rathaus-apotheke-neuwied@t-online.de